Vereinssport

Spielbericht Herren Caputher SV vom 08.05.2022

Caputher SV – SG Blau-Weiß Beelitz, 4:1 (1:1), Schwielowsee

Mit einer deutlichen 1:4-Niederlage im Gepäck musste die SG Blau-Weiß Beelitz am Sonntag die Heimreise aus Schwielowsee antreten. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die Caputher SV den maximalen Ertrag. Im Hinspiel hatte die Mannschaft von Coach Jan Bellin beim 2:0-Sieg alle drei Punkte mit auf den Heimweg genommen. Vor 32 Zuschauern ging die SG Blau-Weiß Beelitz in Front: Robin Bunzel war vom Punkt erfolgreich. Julian Rackl witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für die Caputher SV ein (32.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Thomas Schied schickte Arne Kaatz aufs Feld. Alex Reeck blieb in der Kabine. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Rackl schnürte einen Doppelpack (59./81.), sodass die Caputher SV fortan mit 3:1 führte. Alexander Mauren gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für das Heimteam (86.). Am Ende stand die Caputher SV als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause. Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Die Caputher SV liegt nun auf Platz zwölf. Die Caputher SV bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, sechs Unentschieden und elf Pleiten. Kommende Woche tritt die Caputher SV bei SG Geltow an (Sonntag, 15:00 Uhr). Quelle: FUSSBALL.DE


Webmaster | CSV 1881 e.V. | 08.05.2022

Spielbericht Herren Caputher SV vom 24.04.2022

Caputher SV – SV Ruhlsdorf I, 3:2 (2:1), Schwielowsee

Die Caputher SV siegte im Kellerduell vor heimischem Publikum mit 3:2 gegen den SV Ruhlsdorf I. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatte der SV Ruhlsdorf I einen 2:1-Sieg gefeiert. 30 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Caputher SV schlägt – bejubelten in der 29. Minute den Treffer von Leander Leibnitz zum 1:0. Nico Netzler sicherte dem SV Ruhlsdorf I nach 34 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Philipp Ufer schoss für die Caputher SV in der 37. Minute das zweite Tor. Die Heimmannschaft führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der 61. Minute änderte Patric Ahrens das Personal und brachte Max Behnisch und Jannes Völkel mit einem Doppelwechsel für Pascal Blonski und Kevin Hagenow auf den Platz. Das 2:2 des SV Ruhlsdorf I stellte Lukas Krösche sicher (65.). Das Unentschieden zeichnete sich mehr und mehr ab, doch dann schlug Julian Rackl in der Nachspielzeit zu und erzielte den Führungstreffer für die Caputher SV. Jan Bellin nahm mit der Einwechslung von Celino Makswitat das Tempo raus, Tobias-Raphael Feiler verließ den Platz (80.). Schließlich holte die Caputher SV gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 3:2-Sieg. Die Caputher SV ist jetzt mit 24 Zählern punktgleich mit dem SV Ruhlsdorf I und steht aufgrund des besseren Torverhältnisses von 30:42 auf dem 13. Platz. Nächster Prüfstein für die Caputher SV ist die Zweitvertretung von Werderaner FC Viktoria auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Quelle: FUSSBALL.DE


Webmaster | CSV 1881 e.V. | 24.04.2022