8. Spieltag - Die Tabellenspitze verloren

Bei kühlen Temperaturen und Nieselregen fuhren wir frohen Mutes nach Neu Fahrland, um gegen die Kickers den Herbstmeister der Staffel auszuspielen. Die vergangenen Spiele gegen Fortuna und Lok Elstal aber auch gegen Falkensee zeigten uns, wo wir uns noch steigern könnten. Doch mit dem Spiel gegen Beelitz im Kopf bestand auch die Gefahr, dass die Kids die Sache zu locker nehmen! Die Kickers zeigten von der ersten Minute an, dass Sie ebenso wie wir nach vorne kombinieren konnten und besonders über die schnell nachrückende Offensive uns von Beginn an unter Druck setzten. Dennoch konnten wir über eine schöne Kombination von rechts den ersten Treffer bejubeln, bei dem letztlich Dominic den Ball über die Linie brachte. Mit der Führung im Rücken wurden wir dennoch nicht sicherer. Es dauerte daher nur 2 Minuten, bis der 10er der Kickers, zum 1:1 und nach Stellungsfehler der Abwehr und unseres sonst tüchtigen Torwarts gleich darauf das 1:2 schoss. Leider bekamen wir diesen Spieler über die Gesamte Dauer nicht in den Griff. Die Bälle wurden zu schnell verloren oder unpräzise gespielt, so dass auch der gut bewachte Sturm von uns, seine Schnelligkeit nicht einsetzten konnten sondern jeden Ball kraftvoll erobern mussten. Eine weitere Unachtsamkeit beim Abstoß schenkte zudem dem Gegner 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff die Führung zum 1:3. Fahrig ging es auch gleich zur zweiten Halbzeit los, doch dann rappelte sich unsere Mannschaft. Wir wurden druckvoller, hatten mehr Spielanteile und in dieser Phase schlug Jasper von außen so geschickt eine Flanke, dass diese sich hinter den Schlussmann der Kickers im Tor absenkte. Nun war noch einmal Hoffnung da! Es folgten viele spannende Torraumszenen und Flo konnte auch mehrfach zum Schuss kommen, aber der gegnerische Torwart ließ danach keinen Fehler mehr zu. In der Nachspielzeit nutzten die Kickers den offenen Raum durch unsere weit aufgerückte Mannschaft und markierte in einer Phase, in der ein Unentschieden gerecht gewesen wäre - den Schlusspunkt. Die starken Leistungen beider Mannschaften wurden von allen gelobt. Dennoch braucht es gegen solche Gegner von allen Teilen unserer Mannschaft mehr Einsatz- und Siegeswillen, dann freuen wir uns umso mehr auf das Rückspiel im Mai. Hier wird die Kickers ein anderen Gegner erwarten und wir holen uns die Tabellenspitze zurück!

Drucken E-Mail