Edelmetall für Green Devils beim Herbst Cup in Potsdam

Die Green Devils *D* waren am 3. November wieder bei Fortuna Babelsberg zum Turnier eingeladen. Diese Turniere versprechen stets spannende Gegner, eine tolle Turnierorganisation und -versorgung und vor allem durch viele Berliner Teams einen gnadenlosen Check, wo wir als Mannschaft derzeit wirklich stehen. Leider fehlen durch die Ferien stets Spieler und so mussten wir Trainer ordentlich improvisieren. Dennoch konnten wir mit einer leistungsmotivierten Truppe antreten, bei der Wilhelm sein Debüt im Tor feiern durfte. Und er machte seinen Job von Beginn an sehr gut. Die Abwehr gelenkt durch Kathi, unserer Kapitänin, und durch die starken Außen Frits und Jasper konnten nur ganz selten überwunden werden. Im Mittelfeld lenkte wie gewohnt Leon W die Geschicke und konnte durch die schnellen Flügelspieler Dominic und Leon B häufig ein gefährliches Doppelpassspiel entwickeln. Flo sorgte im Sturm ständig für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Auch Julian als 2010er konnte hier in den Schlussminuten einiger Spiele Akzente setzen und die Abwehrspieler beschäftigen. Durch Adrian und Joni hatten wir flexible Joker, die sich problemlos auf jeder Position einwechseln ließen. So besiegten wir nicht nur Blau Weiß Rädel, SV Babelsberg 03, SC Borsigwalde und beide Teams von Fortuna Babelsberg, sondern bezwangen, eingeleitet durch ein Blitztor nach nur 3 Sec durch Leon W und Dominic, auch die schwächere Mannschaft von Hertha 03 Zehlendorf. Lediglich TSV Mariendorf und die 2006er Truppe aus Zehlendorf rangen uns durch Unentschieden Punkte ab. So ging es im letzten Spiel gegen 1. FC Wilmersdorf am Ende um Platz 2, da Hertha für uns mit einem deutlich besseren Torverhältnis uneinholbar war. Lediglich die Wilmersdorfer hatten noch eine Chance auf den Turniersieg, da Sie bis zu diesem Spiel ohne Gegentor durchs Turnier schritten. Unter Dauerjubel durch die Herthaner Spieler, Trainer und Eltern, die natürlich alle uns die Daumen drückten, hielten wir bärenstark gegen technisch ausgereifte Spieler und erarbeiteten uns selbst mehrere gute Torchancen. Doch auch die letzte Chance durch Leon B reichte nur für einen Pfostenkracher, brachte uns aber dennoch viele Sympathiepunkte und Respekt ein. So wurden wir ungeschlagen 3. Platz und sehr stolz auf unsere Leistung - konnten uns doch bei diesem 2007er Turnier nur die Teams besiegen, die mit 2006er Spielern angereist waren ;-) Und auch dieses Mal hinterließen wir eine tolle Visitenkarte für mutigen und teamorientierten Fußball vom Schwielowsee!

Drucken E-Mail