Wir bewegen Caputh

Als Verein bieten wir allen Bürgern der Gemeinde und der Umgebung, ob groß oder klein, Möglichkeiten: Spaß, Bewegung und Zugehörigkeit durch sportliche Betätigung in vielfältigen Teams und Sportarten zu erleben. Unser Schwerpunkt liegt im Breitensport, insbesondere in den Angeboten für eine sinnvolle Freizeitbetätigung der Kinder und Jugendlichen. Aber auch für Senioren gibt es verschiedene Angebote. Neben unseren traditionellen Sportarten bieten wir nun auch Schwimmen und Rehasport an.

Die Förderung der Ausbildung von Übungsleitern und Schiedsrichtern gehört ebenso zu unseren Aufgaben, wie das Vertreten der Interessen unserer Mitglieder. Wir organisieren als Verein Veranstaltungen, die dem Gemeinwohl dienen. Dazu gehört die engagierte Betreuung und Durchführung der Trainings und Wettkämpfe sowie die Bereitstellung und Pflege von Anlagen und Trainingsmaterial.

Wir wollen durch unsere Tätigkeit als Verein:

  • die Gesundheit und Kondition unserer Mitglieder durch körperliche Betätigung erhalten,
  • Spaß an und Freude in der sportlichen Betätigung unterstützen,
  • Gemeinschaft erlebbar machen und Vorurteilen entgegenwirken,
  • sowie Teamgeist und Fairness fördern.

Unsere Tätigkeit als Verein basiert auf der Überzeugung, dass die Würde des Menschen allseits zu achten ist und dass alle Menschen, unabhängig von Alter, Herkunft, Religion, Hautfarbe, Geschlecht, Rasse etc. als gleichwertig zu behandeln sind.

Im Caputher Sportverein wird das Engagement für den Sport ehrenamtlich betrieben, es dient nicht dem Gelderwerb.

Der Vorstand des Caputher SV 1881 e.V.

Drucken E-Mail

Young Green Devils werden 3. Platz bei HKM 2019

Nachdem die F1 vom Caputher SV furios die Vor- und Zwischenrunde bei den Hallenkreismeisterschaften mit gerade einmal 2 Gegentreffern absolvierte, fuhren wir als Geheimfavorit am 6. Januar zum Finale der besten 8 Mannschaften aus dem Havelland nach Kleinmachnow. Ersatzgeschwächt durch Urlauber, Krankheitsausfälle und andere Gründe waren wir mit Abstand das kleinste Team mit nur einem zusätzlichen Spieler. Das sollte sich in diesem langen Turnier am Ende auch leider bemerkbar machen. Doch zuvor hatten wir mit einem 2:0 Sieg gegen Dallgow nach zwei Toren von David einen super Einstieg. Bei nur 4 Teams pro Staffel durfte man sich auch kaum eine Niederlage erlauben, um ins Halbfinale zu kommen. Leider lagen wir im 2. Spiel aber nach 4 Minuten gegen Beelitz mit 0:1 hinten. Doch die Mannschaft nahm den Kampf an und schaffte abermals durch David den verdienten Ausgleich. 1 Minute vor dem Abpfiff sprintete wieder David allein auf den Torwart zu und wurde zunächst abgeblockt, doch dann nagelte Juli dann das Leder aus gut 15m ins Tor. So gingen wir gegen SVB03 im letzten Gruppenspiel als Tabellenerster aufs Feld. Die Trainer ließen es entspannt angehen, was trotz kurzzeitigen Ausgleiches durch einen Foul-9-Meter, den David verwandelte, am Ende zur ersten Niederlage in der Halle in dieser HKM mit knappem 1:2 führte. Aber gleichzeitig auch eine kleine Verschnaufpause für die jungen Spieler bot. Das bessere Torverhältnis beließ uns jedoch auf dem ersten Gruppenplatz. Nun wartete Teltow als Halbfinalgegner auf uns. In der Zwischenrunde konnten wir die Mannschaft noch mit 2:0 besiegen, aber auch diese Spieler waren scharf aufs Finale. Nach spannenden 10 Minuten und starker Abwehr von Mo, Sara und Juli stand es 0:0 und das 9-Meterschießen musste entscheiden. Hier zeigte Julian als zweiter Schütze Nerven und so blieb uns nur noch die Chance auf Platz 3. Abermals musste das Team gegen die F1 vom SV Babelsberg 03 ran. Auch hier musste nach regulärer Spielzeit das 9-Meterschießen entscheiden. Nachdem David souverän verwandelte und Moritz am Torwart hängen blieb, verlud Nico als letzter Schütze den gegnerischen Torwart. Da unser Torhüter Finn auch einen Schuss parierte und ein anderer Babelsberger verschoss, waren wir nun glücklicher Sieger. Unser Halbfinalgegner konnte sich am Ende sogar gegen den starken BSC Süd durchsetzen, was unser vorhergehendes Spielergebnis und die grandiose Leistung der jungen Green Devils (mit Sara, Moritz, Finn, Nico, David und Julian) nochmals unterstrich. Glückwünsch an alle inkl. der Trainer Tom und Rudi!

Drucken E-Mail